Sorgen um Finanzstabilität: Bafin CEO wants Krypto-Welt hard regulation

Sorgen um Finanzstabilität
Bafin-Chef wants Krypto-Welt hart the regulation

Von Stefan Schaaf

Der Zusammenbruch der Krypto-Börse FTX versetzt dem Markt für Bitcoin und Co. einen weiteren Schlag. In der Branche ist vom Krypto-Winter die Rede. Bafin CEO Branson wants to expand regulation “auf all Bereiche”. Das Geschäft “töten” will er aber nicht.

Bafin-Präsident Mark Branson wants to use the Krypto-Winter for eine stricter Regulierung des Marktes nutzen. “Es ist an der Zeit, eine ernstafte Regulierung anzugenhegen”, said the Chief of the German Finanzaufsicht diese Woche vor Journalisten. This includes extending the Regulation “auf all Bereiche”, also among other things also to the deposit and credit business of the crypto platform. Zum Krypto-Geschäft sagte is: “Ich will es nicht töten, aber ich mag die Risiken nicht.”

The market for crypto-assets has been broken in recent months by rising interest rates and several fraud cases. Steigende Zinsen haben die Regel ertraglosen Krypto-Anlagen an Attractivität einbüßen lassen und kreditfinanzierte Investments erschwert. The most famous crypto-asset Bitcoin has lost around 60 percent of its value in the current year in Euros.

Der Zusammenbruch der Krypto-Börse FTX has dem Markt einen weiteren Schlag versetzt. FTX founder Sam Bankman-Fried is accused by the US authorities of “one of the biggest financial frauds in American history”. In der Branche ist vom Krypto-Winter die Rede.

“Mehr Verflechtung mit traditionalem Finanzsystem”

“After dem Krypto-Winter kann auch wieder ein Frühling kommen”, said Branson. So weit sei es aber noch nicht. “Wir sind noch nicht durch. Einige sind kollabiert, bei anderen wird es noch dazu kommen.” It is still true that investing in crypto-assets can lead to total loss. “Ich habe das immer gesagt, es ist leider Realityät geworden.”

Should the crypto-market grow again, the Bafin President expects “sehr wahrscheinlich viel mehr Verflechtung mit dem traditional Finanzsystem”. Then the regulation must be adjusted, and the crypto-market should be treated analogously to the traditional financial system according to the principle “Same risk, same rule”. Specifically, we are talking about the three areas of financial stability, consumer protection and money laundering. Just bei der Geldwäsche liege im Krypto-Bereich vieles im Argen. “Bitcoin ist das beliebteste Zahlungsmittel des organizante Verbrechens”, Branson stressed.

Im Blick hat der Bafin-Präsident in particular Krypto-Börsen wie FTX. “Krypto-Börsen sind mehr als Börsen”, is the saying. Sie böten nicht nur die Plattform für den Handel, sondern auch Dienstleistungs im Deposit und Kreditgeschäft sowie die Verwahrung an. Dies gelte es zu bereichnung, und es müssthen wie bei Banken “liquiditätsorientierte Liquiditätsvorschriften” introduced werden. In addition, the national legislature in Germany must clarify the status of tokens in the event of insolvency. This is so far “nicht regulated”.

Branson leant vollkommen unregulierte Krypto-Welt ab

According to Branson, “now is the right time” to clarify the future relationship with the crypto-world. Man müsse sich entscheiden, ob er hart reguliert werden solle oder man ihn vollkommen unreguliert vom übrigen Finanzsystem abschotte und im Zweifel komplett abbrennen lasse. Diese Discussion hatten die beiden Academic Stephen Cecchetti von der Brandeis International Business School und Kim Schoenholtz von der NYU Stern School of Business mit einem Gasbetrag in der “Financial Times” lostgetren. Ihre Kernaussage lautet: “Instatt einen neuen Rechts- und Regulierungsrahmen zu schaffen der Kryptowährungen legitimiert, sollten wir sie einfach verbrennen lassen.”

Branson lehnte den Ansatz einer vollkommen unregulierten Krypto-Welt ab. “Das ist verlockend, aber nicht plausibel”, emphasized er. Er plädierte statdessen für einen “gesunden Wettbewerb von Fiatgeld- und Krypto-Welt”. Then werde sich zeigen, welches System überlegen sei.

Die vielen Krypto-Anlagen zundrunliegende Blockchain-Technologie finds Branson nach eigenwerten spannend. “Ich bin da sehr neutral”, soft is. Allerdings seien bei ihm inzwischen Zweifel gewächsen, ob die Blockchain wirklich für die Abwicklung von Zahlungsvorgängen geeignet sei. “Die Blockchain ist schwer scalierbar und hat derach Nachtsäteile gegenbrunn tradicionale Datanbanken.”

Der Article ist zuerst bei Capital.de erschienen.

Leave a Comment